4. Oktober 2021

Bundeskader-Kader trainieren für WM

Mehrere Bundeskader haben sich vergangenes Wochenende in intensiven Einheiten auf das bevorstehende Saisonhighlight in Jesolo, Italien (15. – 24. Oktober 2021), vorbereitet.

In Darmstadt traf sich die nationale Leichtkontakt-Elite, die aufgrund einiger verletzungsbedingter Ausfälle in kleinerem Kreis zusammenkam, um die unmittelbare Wettkampfvorbereitung zu beginnen.

Das Trainerduo Peter Zaar und Jimmy Iwinski, das leider das WM-Aus von Lukas Dewan (-63kg) wegen eines Kreuzbandrisses akzeptieren musste, zeigte sich hochzufrieden vom Team.

Denn nicht nur die WM-Fahrerinnen und -Fahrer waren hochmotiviert bei der Sache, auch die Kadermitglieder, die nicht auf den WM-Zug aufgesprungen waren und weitere Juniorinnen und Junioren gaben ihr Bestes.

Etwas länger, nämlich insgesamt vier Tage, hatten sich die Ringsport-Spezialistinnen und -Spezialisten in Hennef Zeit genommen, um sich optimal auf die internationale Standortbestimmung einzustimmen.

Neben Konditions- und Technikübungen stand vor allem das Pratzen- und Sparringtraining auf dem Programm – unter den wachsamen Augen von Bundestrainer Bujar Balaj, Funktionstrainer Ali Yalcin sowie des mehrfachen Profi-Weltmeisters Sergej Braun, der den Kader in der Halle bei dessen Übungen begleitete.

Das Kick Light-Team, das von einigen U19-Talenten unterstützt wurde, legte seinen Schwerpunkt am Wochenende auf das wettkampfnahe Sparring, um bestmöglich für Jesolo 2021 gewappnet zu sein.

Sehr zur Freude von Disziplintrainer Dirk Dechant: „Alle sind top vorbereitet und warten nur darauf, der Welt zu zeigen, was in ihnen steckt.“

bundesfachverband für kickboxen

Wir suchen Sponsoren!

Abonniere unseren Newsletter

Newsletter anmelden

Beitrag teilen