WM 2018: Kämpfe mit deutscher Beteiligung (DO)

Nachfolgend eine Übersicht der Kämpfe mit deutscher Beteiligung am dritten Kampftag (Donnerstag).

Die Ergebnisse und Berichte zu den einzelnen Kämpfen werden fortlaufend ergänzt. Hierzu verweisen wir auch auf unsere Facebook-Seite, wo wir zeitnah in Wort und Bild berichten.
Alle Daten sind auch auf Sportdata verfügbar.

Auf dem YouTube-Kanal des WAKO-Weltverbandes werden Live Streams angeboten. Weitere Videos, z.B. Interviews mit dem deutschen Team, gibt es im YouTube-Kanal der WAKO Deutschland.

Zeitplan für Donnerstag

10:00-14:00 Uhr Qualifikationen, 3. Teil
14:00-15:00 Uhr Musikformen
15:00-19:00 Uhr Qualifikationen, 3. Teil

Ergebnisse

RING 2
       
#1 5 FC 024 OJ M -60 kg (2) P1_1/2_Final_R3  
  #44 KHUDIAKOV DANIL (RUS) vs VOTTCHEL MAIKEL_ (GER) BRONZE 3:0
#4 5 FC 025 OJ M -63,5 kg (2)  P1 1/2 Final R3  
  #47 ILL EUGEN (GER) vs MAKSIMOV ANATOLII (RUS)  BRONZE 1:2
#18  5 FC 033 OJ F -48 kg (2)  P1 1/2 Final R2  
  #61 UDARTCEVA DARIA (RUS) vs DURSUN ASUDE (GER) BRONZE 2:1
       
TATAMI 1
#11 3 KL 011 OC F -55 kg (2)  P1 1/4 Final R2  
  #342 FAZLIC NURHANA (AUT) vs RODERBURG SILA (GER)    0:3
       
TATAMI 2
#20 2 LC 007 OC M +69 kg (2) P1 1/4 Final R2  
  #249 HESTER LIAM (GBR) vs LAUBINGER GEORG (GER)    1:2
#31 2 LC 010 OC F -50 kg (2) P1 1/4 Final R3  
  #260 ROZINA ZALA (SLO) vs TRIQUI MAISSA (GER)    1:2
#40 2 LC 012 OC F -60 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #269 RAMONA NAGY (HUN) vs POMMER JOANNA (GER)    3:0
#44 2 LC 013 OC F -65 kg (2) P1 1/4 Final R2  
  #273 JIMENEZ_COLLADO MARIA (Federación Española de Kickboxing y Muaythai(ESP) vs YSEWYN ANNA (GER)   0:3
       
TATAMI 3
#14 2 LC 016 J M -63 kg (2) P1 R2  
  #289 DOREN_MANTILLA MARKO (CRO) vs MEFFERT JARO (GER)    3:0
#20 2 LC 026 J F -60 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #319 ZNAOR ELA (CRO) vs AKSOY UEMMUEGUELSUEM (GER)   3:0
       
TATAMI 4
#36 2 LC 018 J M -74 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #435 BENCE HOLCZMULLER (HUN) vs RMADAN AHMED (GER)    1:2
       
TATAMI 5
#5 1 PF 003 YC M -37 kg (2)  P1 1/4 Final R3   
  #77 MENG LEO (GER) vs ANDREEV SVETOSLAV (BUL)    04:07
#14 1 PF 005 YC M -47 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #87 MAGER FYNN (GER) vs ABDULMALIK ISHAWAH (Libya)   11:01
#25 1 PF 008 YC F -32 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #98 GREUL JULE (GER) vs MARKS JASMINE (GBR)   05:07
#28 1 PF 009 YC F -37 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #101 O_SULLIVAN SARAH (IRL) vs MEINECKE EMMA (GER)   06:11
#36 1 PF 011 YC F -47 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #109 KIRAY SILA (GER) vs ZEMANOVA ELISKA (CZE)   11:08
#39 1 PF 011 YC F -47 kg (2) P1 1/4 Final R2   
  #112 CESAREC ANTONELA (CRO) vs HOFFMANN ANASTASIA_LEONIE (GER)    08:06
#42 1 PF 012 YC F +47 kg (2)  P1 1/4 Final R2  
  #115 BOIADZHIEVA KALINA (BUL) vs CELIK_ UEMMUE_-SELEME (GER)   07:08
#54 1 PF 016 OC M -52 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #127 OSMANOVIC JAMAIL_MAURICE (GER) vs LOPEZ_PALACIOS JUAN_JOSE (MEX)    09:08
#68 1 PF 017 OC M -57 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #131 GROOTHERDER NILS (GER) vs ALEXANDROV IVAN (BUL)   06:13
       
TATAMI 6
#4 1 PF 025 OC F -60 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #164 BELOW SARAH (GER) vs SARTORATO MARTINA (ITA)    18:12
#20 1 PF 023 OC F -50 kg (2)  P1 1/4 Final R2  
  #153 TRIQUI MAISSA (GER) vs CECI FRANCESCA (ITA)    03:05
#41 1 PF 027 OC F +65 kg (2) 1 W  P1 1/2 Final R2   
  #171 vs. FEUER NELE_PAULIN[10] (GER)    01:11
#51 1 PF 018 OC M -63 kg (2)  P1 1/4 Final R3   
  #136 SEIFERT PASCAL (GER) vs LETONA JASON (USA)   08:06
#54 1 PF 030 J M -63 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #178 HUBER MICHAEL (GER) vs HEESOM FINLAY (GBR)   03:13
       
TATAMI 7
#4 1 PF 031 J M -69 kg (2)  P1 1/4 Final R3   
  #183 SEIFERT MARCO (GER) vs FORASTIERI SANTIAGO (MEX)   11:19
#8 1 PF 032 J M -74 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #187 TESTA MICHELANGELO (ITA) vs GROOTHERDER TIM (GER)    15:20
#17 1 PF 039 J F -55 kg (2)  P1 1/4 Final R3  
  #196 MAGER KIARA (GER) vs GALLORO MIRIAM (ITA)    12:02
#20 1 PF 039 J F -55 kg (2)  P1 1/4 Final R3   
  #199 MIYAMOTO KAYLA (USA) vs BORHO ELEA (GER)   14:04
#26 1 PF 041 J F -65 kg (2)  P1 1/4 Final R2  
  #205 ROMERO_HARO YARELI (MEX) vs OSMANOVIC ALICA (GER)    15:20
#28 1 PF 041 J F -65 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #207 AGUIRRE_LARA JESSICA_VALERIA (MEX) vs LANGER MICHELLE (GER)    02:12
#29 1 PF 042 J F -70 kg (2)  P1 1/4 Final R2  
  #208 PRIMATIVO CATERINA (ITA) vs AKIN MELINA (GER)    24:23
#39 1 PF 029 J M -57 kg (2)  P1 1/4 Final R3   
  #174 PARSCHIN ANTON (GER) vs BAINS-DOYLE KAMERON (GBR)   18:20
PF OC F -60KG: Sarah Below (GER) vs. Katie Williams (GBR) 10:00

(pt)

PF OC F -60KG: Sarah Below (GER) vs. Martina Sartorato (ITA)

Der Kampf begann sehr ausgeglichen. Sarah kontrollierte das Bein ihrer Gegnerin gut. Doch beide Kämpfer punkteten gleichermaßen. Zur Pause betrug der Punktestand 4:4.
In der nächsten Runde verlief es ähnlich knapp. Sarah gelang es eine Führung von drei Punkten aufzubauen, aber der Italienerin gelang zum Ende der Runde hin noch der Ausgleich.
Eine Minute Verlängerung sollte gekämpft werden und hier gab Sarah noch mal Vollgas. Souverän trafen Konter und Angriff ihr Ziel, wodurch die Deutsche eine starke Führung aufbauen konnte.
Sarah zog somit verdient mit 18:12 in das Halbfinale ein.

PF YC M -37KG: Leo Meng (GER) vs. Svetoslav Andreev (BUL) 

Leo traf in seinem Viertelfinale auf einen sehr schnellen Bulgaren. Zu Beginn hielt Leo seinen Gegner mit Kicks gut auf Abstand, doch der Bulgare zeigte sich offensiver. Leo verfiel dadurch in einen Rückstand von 1:4.
In der zweiten Runde verlief es ähnlich. Leo fehlte zeitweise die Reaktion auf die Angriffe des Bulgaren, wodurch es ihm nicht gelang den Kampf zu drehen. Er unterlag leider mit 4:7.

PF J M -69KG: Marco Seifert (GER) vs. Santiago Forastieri (MEX) 

Marco fiel der Einstieg in den Kampf schwer. Sein Gegner überraschte durch seine Schnelligkeit und ging dadurch direkt in Führung. Marco punktete zwar durch seine Konter, doch es reichte nicht um die Führung zu drehen. Mit 2:5 verabschiedete sich Marco in die erste Pause.
In der zweiten Runde tat sich Marco sehr schwer ein passendes Gegenmittel auf die schnellen Fäuste des Mexikaners zu finden, wodurch dieser seinen Vorsprung auf 5:10 erhöhen konnte.
Auch in der letzten Runde dominierte der Mexikaner. Marco glänzte mit schnellen Faustangriffen, doch es gelang ihm nicht mehr aufzuholen.
Der Kampf endete für den Deutschen leider mit 11:19.

FC J M -60KG: Maikel Vottchel (GER) vs. Danil Khudiakov (RUS) 

Maikel lieferte sich einen sehr harten Kampf mit dem Russen. Zwar gelang es dem Russen von Beginn an eine leichte Führung zu übernehmen doch Maikel gab nicht auf. Es gelang ihm sogar die Führung des Russen von 0:3 auf zeitweise 0:2 zu verkürzen. Maikel Gegner, der bereits in seinem vorherigen den amtierenden Weltmeister besiegte, hatte sichtbare Probleme mit dem Kampfstil des Deutschen.
Maikel zeigte, dass er ein sehr starker Kontrahent war. Der Kampf verlief beinahe auf Augenhöhe, doch letztendlich war es leider der Russe, der nur etwas besser überzeugen konnte.
Der Deutsche unterlag am Ende leider mit 0:3.

FC J M -63,5KG: Eugen Ill (GER) vs. Anatoli Maksimov (RUS) 

Eugen startete sehr passiv in die erste Runde. Sein Gegner dagegen kämpfte sehr offensiv, wodurch Eugen in einen leichten Rückstand fiel. Zur Pause stand es 0:3.
Auch in der zweiten Runde fiel es Eugen sichtbar schwer an seinen Gegner heranzukommen und die entscheidenden Treffer zu setzen. Dem Russen gelang es einige gute Kicks zu platzieren, wodurch er seine Führung leicht erhöhte.
In der dritten Runde holte Eugen auf. Er erhöhte den Punktestand auf 1:2. Er setzte seinem Gegner in der letzten Runde ordentlich zu und landete einen Treffer nach dem anderen und es wurde noch einmal unfassbar knapp. Durch das oftmalige Fallen lassen seines Gegners verstrichen wertvolle Sekunden für den Deutschen, die ihn leider den Sieg kosteten. Einige wenige Sekunden mehr und er hätte den Kampf vielleicht noch für sich entscheiden können.
Eugen musste sich somit leider mit 1:2 geschlagen geben.

PF J M -74KG: Tim Grootherder (GER) vs. Michelangelo Testa (ITA) 

Die beiden Kämpfer führten in der ersten einen ausgeglichenen Kampf. Tim hielt seinen Gegner mit Kicks auf Abstand und traf mit seinen schnellen Fäusten. Doch auxh der Italiener war schnell, ihm gelang zum Ende der Runde eine leichte Führung.
Doch diese könnte Tim in der zweiten Runde souverän drehen. Der Italiener holte wieder auf, aber die Führung lag mit 11:10 weiterhin bei Tim.
In der dritten Runde landete der Italiener den Ausgleich. Doch Tim holte sich die Führung durch einen Konter zurück und baute diese weiter aus. Der Deutsche holte sich Punkt um Punkt und verließ am Ende als Sieger mit 20:15 die Kampffläche.

KL OC F -55KG: Sila Roderburg (GER) vs. Nurhana Fazlic (AUT) 

Sila setzte ihrer Gegnerin schon ab der ersten Runde mit ihren Kicks spürbar zu. Durch gute Schlagabtäusche ging Sila souverän in Führung.
Auch in der zweiten Runde dominierte Sila stetig. Ihre Gegnerin hatte Probleme eine passende Antwort auf die starken Beintechniken der Deutschen zu finden. So traf Sila gezielte Treffer zum Kopf der Österreicherin.
Die Deutsche konnte ihre Führung trotz zwei Minuspunkten aufgrund von Exits souverän verteidigen und verließ mit einem Stand von 3:0 als Siegerin die Kampffläche.

PF YC M -47KG: Fynn Mager (GER) vs. Ishawah Abdulmalik (Lybia) 

Fynn dominierte den Kampf von der ersten Sekunde an durch seine schnellen Fausttechniken. Nach kurzer Zeit baute er sich einen hohen Vorsprung auf und ließ seinem Gegner nicht die geringste Chance diesen aufzuholen.
Durch zwei Kicks zum Kopf gelang es ihm den Kampf noch in der ersten Runde mit 11:1 vorzeitig durch technisches K.O. zu beenden.

PF OC F -50KG: Maissa Triqui (GER) vs. Francesca Ceci (ITA) 

Beide Kämpferinnen trafen sich auf Augenhöhe. Maissa punktete anfangs der ersten Runde durch schnelle Fausttechniken und ging in Führung, doch die Italienerin blieb dran. Schnell holte die auf, indem sie die Deutsche ebenfalls mit ihren Fäusten überrannte.
Zur Halbzeit stand es 2:3.
In der zweiten Runde kämpften beide offensiver. Maissa drückte viel mit ihrem Bein, doch die Italienerin blieb weiter leicht in Führung. Maissa gelang es am Ende nicht mehr den Rückstand aufzuholen, wodurch sie sich leider mit 3:5 geschlagen geben musste.

LC J M -63KG: Jaro Meffert (GER) vs. Marko Doren Mantilla (CRO) 

In der ersten Runde konnte der Kroate durch seine Kicks und die lange Distanz, die er mit ihnen hielt, in Führung gehen. Jaro hatte Probleme an seinen Kontrahenten heranzukommen, doch schaffte er dies, konnte er sich sichere Punkte holen. Dennoch stand es nach der ersten Runde 0:3.
In der zweiten Runde gelang es Jaro kurzzeitig auf 0:2 zu verkürzen, doch der Kroate holte wieder auf und machte es dem Deutschen erneut sehr schwer.
Jaro fand kein passendes Gegenmittel.
Auch in der dritten Runde konnte der Kroate seine Führung aufrechterhalten und Jaro musste sich leider mit 0:3 geschlagen geben.

PF J F -55KG: Kiara Mager (GER) vs. Miriam Galloro (ITA) 

Und sie tut es schon wieder! Kiara lässt sich ihrer nächsten Gegnerin keine Chance und dominiert von Anfang an den Kampf. Durch ihr starkes Bein und ihre schnellen Fäuste lag sie in der ersten Runde mit 6:2 vorne.
In der zweiten Runde kämpfte sie noch offensiver und landete mehrere Kicks zum Kopf ihrer Gegnerin.
Kiara gewinnt erneut mit 12:2 durch technisches K.O.

PF YC F -32KG: Jule Greul (GER) vs. Jasmine Marks (GBR) 

Jule lieferte sich mit der Britin einen sehr harten Kampf. Es gelang ihr, das Bein ihrer Gegnerin geschickt zu kontrollieren und durch ihre guten Konter eine kleine Führung von 3:2 aufzubauen.
In der zweiten Runde dagegen schaffte es die Britin auszugleichen. Jule ergriff erneut die Führung, doch schon zog ihre Gegnerin nach. Durch eine etwas überhastete Aktion konnte sich die Britin einen Vorsprung verschaffen. Jule war es leider nicht mehr möglich diesen Rückstand aufzuholen, wodurch sie sich leider mit 5:7 geschlagen geben musste.

LC OC +69KG: Georg Laubinger (GER) vs. Liam Hester (GBR)

Georg gelang es durch starke Faustangriffe direkt zu Beginn eine leichte Führung aufzubauen. Seine Kicks trafen gezielt zum Körper seines Kontrahenten, wodurch er seinen Vorsprung etwas erhöhen konnte. Mit 3:0 verabschiedete sich Georg in die Pause.
In der zweiten Runde kam der Brite noch einmal an Georg heran und verkürzte dessen Führung auf 2:1. Durch ein Exit des Deutschen musste dieser die Führung abgeben und lag nun 1:2 hinten. Es begann ein starker Schlagabtausch und die Führung wechselte hin und her.
In den letzten Sekunden allerdings war es Georg, der den Kampf mit 2:1 anführte. Der Sieg nach einem harten Kampf ging somit verdient an den Deutschen.

PF YC F -37KG: Emma Meinecke (GER) vs. Sarah O'Sullivan (IRL) 

Emma überzeugte direkt in der ersten Runde mit ihren schnellen Fäusten und überrannte ihre Gegnerin. Die Irin hatte keine Antwort parat, wodurch Emma weit in Führung gehen konnte.
In der zweiten Runde allerdings konnte ihre Gegnerin einige Kicks zum Kopf landen, wodurch der Vorsprung der Deutschen stetig schrumpfte. Doch Emma zeigte mentale Stärke und ließ sich dadurch nicht beirren. Sie konnte ihre Führung noch einmal erhöhen und ging am Ende verdient als Siegerin mit 11:6 Punkten hervor.

PF J -55KG: Elea Borho (GER) vs. Kayla Miyamoto (USA) 

Elea hatte von Beginn des Kampfes an Schwierigkeiten mit den schnellen Fäusten der Amerikanerin. So geschah es, dass die Deutsche schnell in einen Rückstand verfiel.
Auch in der zweiten und dritten Runde mangelte es Elea an Reaktion, wodurch die Amerikanerin ihre Führung weiter ausbauen konnte. Elea landete zwar einige gute Treffer, doch am Ende war es ihre Gegnerin, die den Kampf mit 14:4 für sich entscheiden konnte.

FC J F -48KG: Asude Dursun (GER) vs. Daria Udartceva (RUS) 

Die erste Runde verlief sehr ausgeglichen. Allerdings war es die Russin die offensiver kämpfte und mehr Treffer landen, wodurch Asude leicht zurücklag.
Mit 0:3 startete die Deutsche in die zweite Runde, doch auch hier sah es ähnlich aus. Asude kämpfte sehr passiv, doch die Aktionen die sie brachte, trafen auch ihr Ziel. Doch dies reichte noch nicht um ihre Führung zu drehen.
In der dritten Runde dagegen holte Asude auf. Es gelang ihr für kurze Zeit vorne zu liegen, doch die Russin holte auf. 30 Sekunden vor Schluss erlangte Asude erneut die Führung durch einen Kick zum Kopf ihrer Gegnerin. Aber ihre Gegnerin zog nach und erkämpfte sich einen geringen Vorsprung.
Zum Schluss musste sich Asude leider mit 1:2 geschlagen geben.

LC J F -60KG: Ümmügülsüm Aksoy (GER) vs. Ela Znaor (CRO) 

Ümmügülsüm traf in ihrem Viertelfinale auf eine starke Kroatin. Diese machte es der Deutschen nicht leicht. Durch ihre langen Beine hielt sie Ümmügülsüm gut auf Abstand und landete einige Treffer. Zur ersten Pause stand es 0:3.
In der zweiten Runde platzierte die Deutsche einen Kick zum Kopf der Kroatin und arbeite gut gegen ihre Länge an. Sie konnte auf 1:2 verkürzen. Doch Ümmügülsüm ließ nicht nach und arbeitete weiter mit viel Druck. Die zweite Runde endete dadurch mit einem 1:1.
Durch einen Kopftreffer gewann die Kroatin in der letzten Runde ihre Führung zurück. Ümmügülsüm mussteleider auch noch einen Minuspunkt einstecken, der ihren Rückstand erhöhte. Der Deutschen gelang es nicht mehr, diesen Rückstand aufzuholen, wodurch sie sich leider mit 0:3 geschlagen geben musste.

PF YC F -47KG: Sila Kiray (GER) vs. Eliska Zemanova (CZE) 

Sila überzeugte von Beginn an mit ihrem starken Druck nach vorne. Durch das Auskontern ihrer Gegnerin konnte sie sich eine leichte Führung erkämpfen, doch ihre Gegnerin blieb dran. Mit 5:4 führte Sila in der ersten Runde.
In der zweiten Runde holte die Tschechin auf. Durch einen Kopfkick fiel Sila zurück und ihre Gegnerin führte. Aber die Deutsche kämpfte souverän weiter und holte Punkt für Punkt auf. Erneuter Ausgleich. In den letzten Sekunden traf Sila ihre Gegnerin mit einem Konter und anschließen mit einem Kick zum Kopf. Dies ermöglichte es Sila den Kampf mit 11:8 für sich zu entscheiden.

PF J F -65KG: Alica Osmanovic (GER) vs. Yareli Romero Haro (MEX) 

Alica konterte ihre Gegnerin geschickt aus, wodurch sie von Beginn an die Führung übernehmen konnte. Ihre Backfist findet immer ihr Ziel, sodass sie einen Vorsprung von fünf Punkten erreichen konnte.
Die zweite Runde verlief ähnlich, wenn auch etwas passiver und ruhiger. Alica konterte weiter, doch ihre Gegnerin ließ sie den Vorsprung nicht erhöhen. Mit 14:9 verabschiedete sich Alica in die zweite Pause.
Auch die dritte Runde meisterte die Deutsche ebenso souverän. Sie gewann diesen Kampf mit 20:15.

PF OC F -47KG: Anastasia Hoffmann (GER) vs. Antonela Cesarec (CRO) 

Anastasia traf in ihrem Kampf auf eine gute Beintechnikerin. Durch einen Kick zum Kopf fiel Anastasia zurück. Diesen Rückstand konnte sie allerdings durch gut platzierte Konter wieder auszugleichen. Der Stand zu Pause: 3:3.
Auch in der zweiten Runde gelang es der Kroatin durch einen Kopfkick in Führung zu gehen. Anastasia konnte sich durch direkte Faustangriffe wieder herantasten, allerdings reichte dies am Ende nicht um den Rückstand aufzuholen. Die Deutsche musste sich leider mit 6:8 geschlagen geben.

PF J F -65KG: Michelle Langer (GER) vs. Jessica Valeria Lara Aguirre (MEX) 

Die erste Runde begann sehr zurückhaltend. Beide Kämpfer tasteten sich aneinander heran, doch Michelle war diejenige, die mit einigen guten Aktionen in Führung gehen konnte. Nach der ersten Runde führte Michelle mit 2:0.
In der zweiten Runde bereitete die Deutsche ihrer Gegnerin große Probleme und platzierte einen Kick nach dem anderen zum Kopf der Mexikanerin. So erhöhte sie ihre Führung auf 10:2.
In der letzten Runde beendete Michelle den Kampf letztendlich auch mit einem technischen K.O. Sie gewann den Kampf mit 12:2.

PF YC F +47KG: Ümmü Celik (GER) vs. Kalina Boiadzhieva (BUL) 

Ümmü liefert sich einen harten Kampf. In der ersten Runde konnte Ümmü dank zwei Kicks zum Kopf schnell in Führung gehen. Ihrer Gegnerin allerdings gelang es diesen Vorsprung wieder auf 5:4 zu verkürzen.
In der zweiten Runde wird es denkbar knapp. Ihre Gegnerin schafft den Ausgleich und kommt wieder heran. Doch Ümmü gelingt es ihre Führung zu behalten und den Kampf mit 8:7 für sich zu entscheiden.

PF OC F -60KG: Sarah Below (GER) vs. Katie Williams (GBR) 

Sarah dominierte ihren Halbfinalkampf von Beginn an. Durch ihre schnellen Angriffe und ihre langen Kicks hatte die Britin keine Chance zu punkten. In der ersten Runde führte Sarah mit 5:1.
In der zweiten Runde zeigte sie sich ebenfalls sehr stark. Sie behielt den hohen Druck bei und machte es ihrer Gegnerin unmöglich aufzuholen. Sie gewann den Kampf vorzeitig mit 10:0 und zieht damit souverän in das Finale ein.

PF J F -70KG: Melina Akin (GER) vs. Caterina Primativo (ITA) 

Melina leistete sich mit der Italienerin einen harten Kampf. Zu Beginn konnte sie ihre Kontrahentin gut auskontern, doch ein Teil der Angriffe überraschten Melina, wodurch die Italienerin in der ersten Runde mit 4:7 In Führung gehen konnte.
Auch in der zweiten Runde ist die Italienerin konsequenter, doch Melina findet ein gutes Mittel um zu punkten, nämlich durch offensive Techniken. Dennoch kann sie den Abstand nicht verkürzen. Der Punktestand zur zweiten Pause: 12:15.
In der dritten Runde dagegen kam Melina endlich an ihre Gegnerin heran. Ihr gelingt der Ausgleich. Ab dann findet ein erbitterter Kampf um die Führung statt, doch letztendlich ist es die Italienerin die vorne lag. Melina unterlag damit leider mit 23:24.

LC OC F -50KG: Maissa Triqui (GER) vs. Zala Rozina (SLO) 

Maissa konnte schon zu Beginn durch ihren offensiven Kampfstil überzeugen und die Führung übernehmen. Durch den vielen Druck konnte ihre Gegnerin nicht genug Treffer setzen. Maissa führte zur Pause mit 2:1.
In der zweiten Runde konnte Maissa durch einen Kopfkick mit 3:0 in Führung. Durch ihre Kicks hielt sie ihre Gegnerin gekonnt auf Abstand. In den letzten Sekunden startete die Slovenin noch eine Aktion, doch es reicht nur aus, um Maissas Führung auf 2:1 zu verkürzen. Die Deutsche zog damit verdient in das Halbfinale ein.

PF OC F +65KG: Nele Feuer (GER) vs. Asia Toffanin (ITA) 

Nele siegte innerhalb nicht einmal einer Minute durch technisches K.O.
Sie ließ ihrer Gegnerin ab der ersten Sekunde keine Chance und erzielte Punkt um Punkt. Ganz gleich ob Hand- oder Fußtechnik, alles traf zielsicher den Körper der Italienerin.
Nele zog damit mehr als verdient mit 11:1 ins Finale dieser Weltmeisterschaft ein.

PF J M -57KG: Anton Parschin (GER) vs. Kameron Bains-Doyle (GBR) 

Die beiden Kämpfer lieferten sich einen erbitterten Kampf um den Sieg. Beide überzeugten durch ihre Schnelligkeit und ihre zielsicheren Fausttechniken. Doch zum Ende der ersten Runde hin gelang es Anton nicht sich durchzusetzen und lag mit 4:5 leicht zurück.
In der zweiten Runde gelang Anton der Ausgleich und ab dann wechselte die Führung stetig. Diese Runde endete mit einem Unentschieden.
Auch in der letzten Runde dominierte keiner der Kämpfer. Die Führung lag zeitweise bei Anton und zeitweise bei dem Briten. In den letzten Sekunden aber war es leider der Brite, der die Führung an sich riss.
Anton musste sich leider mit 18:20 geschlagen geben.

PF OC M -57KG: Nils Grootherder (GER) vs. Ivan Alexandrov (BUL) 

Nils hatte in der ersten Runde Probleme mit dem Bein seines Gegners. Er arbeitete sehr offensiv und traf den Deutschen mit einem Kick zum Kopf, wodurch Nils zurückfiel. Zur Pausenzeit stand es 4:7.
Auch in der zweiten Runde fand Nils kein passendes Mittel auf den Kampfstil seines Gegners. Dieser konnte seine Führung weiter ausbauen. Nils gelang es nicht diesen Rückstand wieder aufzuholen. Er unterlag in diesem Kampf leider mit 6:13.

LC OC F -60KG: Joanna Pommer (GER) vs. Ramona Nagy (HUN) 

Joanna startete sehr gut in die erste Runde. Es gelang ihr die Ungarin in die Ecke zu treiben und ihr mit ihren Fäusten gut zu zusetzen. Doch die Ungarin legte nach und riss die Führung an sich. Joanna verkürzte deren Führung zur Pause hin auf ein 1:1.
In der letzten Runde trag die größere Ungarin mehrere Kopftreffer, wodurch die Deutsche erneut zurücklag. Es gelang ihr sich wieder heranzukämpfen, doch um zu gewinnen musste sie riskanter und offensiver kämpfen. Hierdurch konnte die Ungarin einige Konter geschickt platzieren.
Joanna gelang es leider nicht mehr den Kampf zu drehen. Sie musste sich mit 0:3 geschlagen geben.

PF OC M -52KG: Jamail Osmanovic (GER) vs. Juan Jose Lopez Palacios (MEX)

Jamail liefert sich einen unfassbar knappen Kampf. Von der ersten bis zur letzten Sekunde wechselte die Führung ständig. Selbst nach der regulären Kampfzeit stand noch kein Sieger fest, wodurch eine Minute Verlängerung gekämpft werden musste. Hier schenkten sich die beiden Kämpfer nichts. Doch auch nach dieser Minute lautete das Ergebnis unentschieden. Erst im Sudden Death konnte der Sieger ermittelt werden. Durch einen fantastischen Konter konnte sich der Deutsche den Sieg erkämpfen.

LC J M -74KG: Ahmed Rmadan (GER) vs. Bence Holczmuller (HUN) 

Ahmed ging bereits in den ersten Sekunden durch seine schnellen Angriffe im Führung. Zum Ende der ersten Runde stand es 2:0 für den Deutschen.
In der zweiten Runde glänzte Ahmed durch seine Bewegung und seine zielsicheren Drehkicks, die dem Ungarn ordentlich zusetzten. Auch nach dieser Runde führte Ahmed mit 2:1.
In der letzten Runde gab der Ungar noch einmal Gas, wodurch er die Führung zu seinen Gunsten drehen konnte. Doch Ahmed wollte gewinnen. Es begann ein harter Schlagabtausch, durch den Ahmed den Kampf in den letzten Sekunden für sich entscheiden konnte. Er gewann somit mit 2:1.

PF J M -63KG: Michael Huber (GER) vs. Finals Heesom (GBR) 

Michael traf in seinem Viertelfinale auf einen unfassbar starken Briten. Dieser machte es dem Deutschen sehr schwer Punkte zu erzielen. Michael geriet bereits in der ersten Runde in einen Rückstand.
Auch in den zwei folgenden Runden fand der Deutsche keine Antwort auf die starken Kicks seines Gegners. Es gelang ihm zwar einige gute Treffer zu setzen, doch am Ende war es der Brite der sich durchsetzte.

LC OC F -65KG: Anna Ysewyn (GER) vs. Maria Jimenez Collado (ESP) 

Anna dominierte von Beginn der ersten Runde an. Sie ließ ihrer Gegnerin keine Chance die Führung der Deutschen zu reduzieren. Nach der ersten Runde stand es 3:0 für die Deutsche.
Auch in der zweiten Runde zeigte Anna sich von ihrer starken Seite und landete einen Treffer nach dem Anderen. Sie gewann ihren Kampf souverän mit 3:0.

PF OC M -63KG: Pascal Seifert (GER) vs. Jason Letona (USA) 

Die erste Runde begann ziemlich ausgeglichen. Die beiden Kämpfer tasteten sich vorsichtig ab, ohne zu riskieren in einen großen Rückstand zu verfallen. Nach der ersten Runde stand es 2:2.
In der zweiten Runde arbeitete der Amerikaner mit viel Druck nach vorne, wodurch es diesem gelang die Führung zu übernehmen. Doch Pascal konnte ausgleichen. Ab dann wechselte die Führung hin und her, bis sie kurz vor Schluss wieder ausgeglichen war. In den letzten Sekunde möchte der Amerikaner noch einmal angreifen, aber der Deutsche stoppte ihn mit einem Kick zum Kopf und gewann damit verdient seinen Viertelfinalkampf.

(Stefanie Megerle)