Premiere der Top Ten Open in Lünen

Auf der internationalen TOP TEN OPEN in Lünen kommt am 25.02.2017 jeder Kampfsportliebhaber auf seine Kosten. Jung bis Alt messen sich in 10 verschiedenen Disziplinen: Pointfighting, Leicht- und Vollkontakt, LowKick, Kick-Light, K1 sowie Musikformen (Hard- und Softstyle, mit und ohne Waffen). Dabei bekommen nicht nur die Elite, sondern auch die Neuankömmlinge der Szene eine Chance, sich zu behaupten.

Für die WAKO NRW ist dieses, von Top-Ten gesponserte, Turnier eine absolute Premiere. Was nicht heißt, dass es an organisatorischer Erfahrung mangeln sollte! Veranstalter und Jugend-Bundestrainer Brahim Triqui hat schon häufig bei namenhaften WAKO-Turnieren sehr erfolgreich mitgewirkt. Auch WAKO NRW-Präsident und ehemaliger Weltkampfrichter Peter Zaar weiß genau, worauf er sich einlässt. „Unser Ziel war es von Anfang an, ein großes, wachsendes und internationales Turnier auf die Beine zu stellen.“ Denn die WAKO Deutschland wächst und Nordrhein-Westfalen zieht mit!

Erwartet werden Kampfsportler aus ganz Deutschland und Europa. Kickbox-Nationen wie Holland, Österreich und die Schweiz kündigten ihre Teilnahme an. Über 20 Vereine sind bereits gemeldet, mit 350 Startern wird gerechnet. Insbesondere in der Kategorie Leichtkontakt zeigen Deutschlands Elitekämpfer Präsenz. Nordrhein-Westfalen gilt nicht unbegründet als Hochburg des Leichtkontakts.

Besonders freuen können wir uns außerdem auf spannende Teamkämpfe der Pointfighter und Formenläufer sowie hitzige Zweikämpfe um den Titel des Grand Champions.

Doch in Lünen kommen nicht nur die allseits bekannten Kickboxer auf ihre Kosten. Auch für Newcomer soll sich auf der TOP TEN OPEN die Welt auftun. Die WAKO NRW möchte damit ein Zeichen setzen. So soll nicht nur die Elite, sondern der breite Sport gefördert werden.

Wir freuen uns auf die Premiere eines großartigen Turniers unter der Leitung von Brahim Triqui, Peter Zaar und Rudi Brunnbauer. Die TOP TEN OPEN wird sich in Zukunft sicherlich einen würdigen Namen verschaffen.

Anmeldeschluss ist der 17.02.2017, 24:00 Uhr.

Text: Anna-Sophie Kreis
Foto: Martin Hartung